Fundsachen

16. Mai '16

Mit das schönste am Garten ist, dass man ständig völlig überraschend Neues entdeckt.

Ist das ein Haus- oder Gartenrotschwänzchen? Männchen oder Weibchen? Von wem sind die doch recht großen Vogeleier? Wurden die ausgeraubt, oder sind dich schon geschlüpft? Was sind das für rote Insekten(?)-Eier? Und was ist das für eine Pflanze auf dem letzten Foto? behalten? Helft mir mal ein bisschen auf die Sprünge!

Imama
18.05.2016 - 23:35
Die roten bizarren Förmchen auf den Blättern im vorletzten Bild scheinen Gallen der Gallmilbe zu sein; die gibt es gerne auch mal an Johannisbeer- und auch Lindenblättern. Sie sollen nicht angeblich besorgniserregend sein, sehen aber so aus. Dein letztes Photo hier zeigt den Euonymus alatus, den Korkflügelstrauch, ein Zierstrauch, der glaub ich durch schöne Herbstfärbung auffällt.
Hinrich
16.05.2016 - 21:24
Einmal muss ich meine Kommentarfunktion ja testen :-)

Erdbeeren in Sicht

16. Mai '16

In meinem mühsam von Brombeeren befreiten Erdbeerbeet steht nun alles voller (leider giftiger) Maiglöckchen. Das zeigt teifgründig lockeren Boden an. Das will ich nach meiner Brombeer-Buddel-Aktion auch meinen! Aber so direkt neben den Erdbeeren habe ich sie lieber weggemacht.
Und dann steht da plötzlich auch noch ein Salat. Ich erinnere mich dunkel, dass ich übrig gebliebenes Saatgut achtlos hinter mich geworfen hatte. Das wird bestimmt die stärkste Pflanze ;-)

Vozucht - heute "Zulassung zum Gymnasium"

15. Mai '16

Wer gutes Wetter im Urlaub haben möchte, der stellt sich viele empfindliche Pflanzen zum Vorziehen hin und organisiert keinen Gießdienst. Dann hat man heißestes Wetter garantiert. Auch Anfang Mai!
Bei mir hat's auf alle Fälle einiges gerissen. Aber einige Tomaten, Paprika und Salate haben's auch gemacht. Dieses ganze Kapitel Vorzucht muss 2017 völlig neu geschrieben werden:

  • später anfangen
  • kein Vereinzeln mehr, direkt in Töpfchen säen
  • durchgängig mehr Erde an die Füße
  • früher in die sonnige Gartenlaube umziehen statt Kunstlicht
Zum Vergleichen meiner Ergebnisse (und zum Auffüllen der Reihen) habe ich eine Tomate und ein paar Salate aus dem Baumarkt geholt.

Eine Rhabarber-Überaschung

15. Mai '16

Da hatte ich doch diese Rhabarber-Pflanze gekauft und gepflanzt. Und plötzlich taucht an anderer Stelle eine sehr wuchsfreudige Rhabarber-Pflanze auf und stielt meiner die komplette Show. Naja, mir soll's recht sein :-)

Und alle so "Ab geht's!"

15. Mai '16

Da ist man mal kurz nicht da (okay, es waren fast 5 Wochen) und plötzlich steht der Garten voll im Saft. Anfang Mai ist eine sensationelle Zeit: Endlich wieder grün und alles so saftig! Aber im Einzelnen:

  • Knobluchsrauke und Taubnesseln gibt's allerorten und das zeigt nährstoffreichen, humosen, lockeren Lehmboden voller Stickstoff an. Also schon mal gut!
  • Andernorts zeigt Hirtentäschel Stickstoff an. Auch gut.
  • Beim Salatbeet ist Hahnenfuß aufgetaucht. Dort wo im Winter so viel Moos war. Zeigt feuchten Lehm und Bodenverdichtung an. Da muss ich vielleicht mal nachhelfen. Merken.
  • Mein Hackschnitzel-Mulch hält Disteln und Brennnesseln zuverlässig zurück. Hahnenfuß lässt sich nicht beeindrucken.

Pflanztag

09. April '16

Oh Frühlings schöne Blütenpracht

09. April '16
17. April '16
15. Mai '16

Mach es wie die Sonnenuhr...

02. April '16

...zähl die heit'ren Stunden nur! Bei mir eine ungenaue Wissenschaft, aber so wie ich beim Gärtnern die Zeit vergesse, ist es schon ein Gewinn, wenn ich weiß, ob es 13 oder 16 Uhr ist :-)

Vorzucht - heute "Grundschule"

23. März '16

Nach wie vor Wachstumsschwierigkeiten... glaube ich zumindest. Es zeigt sich, dass die Paprika in den höheren Töpfen besser zurechtkommen. Und da die Tomaten sowieso vor sich hin vegetieren, habe ich von jeder Sorte eine in ein größeres Gefäß gesetzt. Förderklasse sozusagen. Mal sehen was jetzt passiert.

Heute: Gemischtes

13. März '16

Dieses Wochenende habe ich alles mögliche gemacht: Spaten repariert, Steinkanten entfernt, Bäume geschnitten, verschiedenes gepflanzt und gesät, aber seht (bzw. sät) selbst:

Vorzucht - heute "Sonderpädagogik"

29. Februar '16

Die Keimblätter kamen ja ganz gut raus, aber dann? Stagnation wegen Lichtmangel. Unsere Fenster gehen eben nach Nordost und Nordwest :-/ Jetzt verlängere ich den Tag vorn um 4 und hinten um 5 Stunden. Bis April macht das dank LED so 5-6 kWh. Man wird es mir vergeben :-) Auch wenn Kunstlicht so gar nicht Permakultur ist.
Insgesamt ist das alles zu viel Fummelsarbeit. Dieses Jahr lerne ich, nächstes Jahr fluppt das dann besser.

Umgrobt is...

27. Februar '16
28. Februar '16
06. März '16

Umgraben ist harte, langwierige Arbeit... und gehört doch eigentlich gar nicht in die Permakultur?! Ich habe mich trotzdem dazu entschieden, weil ich beim aufräumen des Gartens so viel auf der Erde rumgetrampelt bin. Da musste eine echte Lockerung her!
Abgesteckt sind ca. 40 qm. Die Hackschnitzel die ich noch habe plus den Geäst-Haufen plus den Obstbaumschnitt, der in drei Wochen noch dazu kommt... Das könnte knapp zum Mulchen reichen. Wir werden sehen. Wie die Fläche am Ende gestaltet wird, weiß ich noch nicht.

Vorzucht - heute "Kindergarten"

21. Februar '16

Sagen wir es so: Heute hab ich viel gelernt.
Dieses Vereinzeln ist eine elendige Fummelei, kostet viel Zeit und stellt Risiko und Stress für die Pflanzen dar. In einem Permakulturgarten, der so wenig wie möglich Arbeit machen soll, hat das keinen Platz. Beim nächsten mal sähe ich gleich einzelne Samen in die Pöttchen. Und wo nix kommt, wird nachgesäht. Na hoffentlich ist dann jetzt aber erstmal alles gut.
Bei der Gelegenheit: Hat jemand eine Idee, wie ich es vermeiden kann, diese Papier-Pöttchen einkaufen zu müssen?

Weg weg

13. Februar '16
20. Februar '16

Die Wege sind abgerissen. Mein Garten bekommt eine deutlich komplexere und verwobenere Struktur. Die Herrschaft des rechten Winkels ist hiermit mindestens angezählt.

Ein Kompostplatz muss her

13. Februar '16

Noch rechtzeitig zum Start der Saison wollte ich unbedingt meinen Kompostplatz einrichten. Getreu dem Motto "Nutzen, was man hat" ist ein Bauwerk aus Stämmen und Ästen entstanden. Steine schützen das Holz vor Boden- und Kompostkontakt und vorzeitiger Verrottung. Der Teil der Pflöcke, der in der Erde steckt ist angekohlt - ebenfalls um Verrottung vorzubeugen. Hoffentlich bringt's auch was.
1000 Dank an einen tollen Helfer, danke Pablo!

Frühjahrserwachen

06. Februar '16

Auch im Freiland recken sich die ersten Wesen. Endlich geht es los, meine erste Gartensaison! Wunderschön!

Vorzucht - heute "KiTa"

31. Januar '16
04. Februar '16
11. Februar '16

Auf der Fensterbank beginnt die Gartensaison schon: Paprika, Tomaten, Salat, damit es schon früh was zu beißen gibt, und Kohlrabi stecken in den Startlöchern.

Saatgut für's frohe Neue

12. Januar '16

Das Saatgut für meine allererste so richtig echte Gartensaison ist da! Was für ein Fest, die Vorfreude ist gerade riesig! Jetzt wird erstmal geplant, was wann wohin soll und so weiter.

Bodenproben

10. Oktober '15

Ein paar Bodenproben lassen mich denken, dass meine Böden eher alkalisch sind und ganz wenig Lehm und Ton haben. Würdet ihr das genauso sehen? Ein paar Zeigerpflanzen habe ich auch zum Fachsimpeln: Goldrute, Taubnessel, Brennessel, Mohn, Feinstrahl. Also eher nährstoff- und stickstoffreich, oder? Ich denke - so oder so - man kann damit arbeiten!